RMB Clubreise Frankreich-Italien 26.05.2022 - 06.06.2022

Unsere von langer Hand akribisch vorbereitete Töfftour in die französischen Alpen und ins Piemont konnte endlich bei schönem Wetter angetreten werden. Mit 12 Zweirädern und 3 Sozias führte uns die Tour erstmals nach Chambéry. Anderntags weiter zum regionalen Naturpark Vercors, durch die beeindruckende Schlucht Gorges du Nan und weiter zur faszinierenden und einer der schönsten kurvenreichen Panoramastrasse Europas, der Combe Laval. Nach zig befahrenen Pässen an diesem Tag Ausruhen in Valence. Durchquerung des regionalen Naturparks Monts d’Ardèche nach Vogüé zum feinen Mittagslunch, weiter entlang der Schlucht Georges d’Ardèche und Landstrassen bis Avignon. Sur le pont d’Avignon……… der Besuch der berühmten Brücke durfte natürlich nicht fehlen. Eine schöne Stadt mit mittelalterlicher Stadtmauer, dem Papstpalast usw. Weiter über die schöne Serpentinerstrasse zum Berg Mont Ventoux, wo man bei sehr gutem Wetter gleichzeitig das Mittelmehr, die höchsten Gipfel der Alpen und der Pyrenäen sehen kann. Weiterfahrt über diverse Pässe zum Lunch nach Banon und vorbei an den Lavendelfeldern, welche leider noch nicht blühten, da ca.2 Wochen zu früh. Besuch eines der schönsten Dörfer Frankreichs Moustiers-Sainte-Marie und weiter durch eine der schönsten Canyons, der bis zu 700 m tiefen Verdonschlucht. Nächtigen in La Palud Verdon. Weiter in der Haute-Provence nach Castellane, zum Lago die Castillon, nach Valberg und durchqueren der berühmten Sandsteinschlucht Gorges de Daluis mit Aussicht auf die roten Felsformationen. Mittagessen im gemütlichen Lokal Le Relais in Gréolières. Besuch des weiteren zum schönsten Dorf Frankreichs zählenden Gourdon mit Sicht auf die Mittelmeerküste. Ankunft in Antibes, eine der ältesten Städte an der Côte d’Azur wo wir 3 mal nächtigen. Zum Teil Ausflüge und lockeres Verweilen in der sehr schönen Stadt Antibes mit dem berühmten See- und Yachthaben Port Vauban. Weiterfahrt übers Hinterland von Nizza, Monaco und Menton, durch die Region Liguria Italien ins Piemont nach Alba, wo unser Mitglied Alex mit seinen Insiderkenntnissen 2 tolle Tage organisiert hat. Fahrt mit Bus und lokaler Reisebegleitung durch die Rebberge nach la Morra mit grandioser Rundsicht über das südliche Piemont. Besuch mit Führung des seit Jahrhunderten in Familienbesitz gehörenden Weingutes Cordero di Montezemolo mit Weindegustation u.a. der Weine Barbera d’Alba, Barolo etc. Rund 50 Hektaren Rebbau rund um das Weingut bilden eine faszinierende Kulisse. Wir besuchen das Schloss in Grinzane Cavour und runden den Tag ab mit einem etwas speziellen Abendessen in der Osteria Ostu di Djun in Castagnito. Anderntags gehts weiter Richtung Vercelli in die Po-Ebene zum grössten Reisanbaugebiet Europas und wir besuchen das Reisgut Colombara in Livorno Ferraris (VC), welches den begehrten Acquerello Carnaroli Reis produziert. Künstlerin Claudia Haberkern führt uns durch das Museum für Reiskultur wo u.a. auch die Wohnräume der Reisarbeiter und die Schule so ausgestattet sind, als hätten die Bewohner sie eben verlassen. Die Zeitreise hat hungrig gemacht und so werden wir im nahen Ristorante Balin mit 3 verschieden köstlichen Risottos verwöhnt.


Letzte Station vor der Heimreise ist Baveno am Lago Maggiore. Wir sind überwältigt vom luxuriösen etwas anderen Hotel Simplon mit schöner Parkanlage und geniessen zusammen den letzten gemeinsamen Abend. Das waren einige unserer bleibenden Eindrücke einer tollen, ca.2’500 km unfallfreien Reise.


Den Organisatoren gebührt ein Riesendank!



16 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen