Einfahrtour 17. März 2019




Nachdem schon die ersten warmen Tage einen Hauch von Frühling erweckten, freuten wir uns heute auf die erste Tour im 2019! Wegen der prognostizierten unsicheren Wetterlage wird die Abfahrt um 2 Stunden vorverschoben.

So starten wir bereits um 10.00 Uhr bei der BP Tankstelle Bülach. Nebst einigen Wolken sieht das Wetter doch ganz passabel aus. Mätti führt uns via Weiningen, Birmensdorf über den Albispass bis zum Kloster Maria Hilf in Gubel bei Menzingen.

Hier geniessen wir erst mal die schöne Aussicht auf Berge und Seen. In der Klosterkappelle bewundern wir die Wandmalereien und den schönen Altar. Im anschliessenden Bauernhof sind wir ein bisschen neidisch auf die Kühe, die von ihrem Stall aus einen wunderbaren Ausblick geniessen.

Im Restaurant stossen wir auf eine Sammlung von „alten“ Küchen in Spielzeugformat, die uns verzücken. Einige Exmplare sind sogar funktionstüchtig, heisst, der Ofen könnte mit Holz eingefeuert werden (sagt mir ein Experte, der es wissen muss).

Sobald die Schwerverkehrs-Abteilung dann mal für den Start fertig ist, geht’s nach dem Mittagessen zügig via Ratenpass, Feusisberg, Rapperswil, Wetzikon zurück ins Zürcher Unterland.

In Kloten verabschieden wir uns. Die Schleckmäuler treffen sich noch zum Abschieds-Glacé im Stützli Füfzg.

Danke Mätti für die Führung und danke Jungs und Mädels für den lustigen Tag!

0 Ansichten

copyright: Rafzerfelder Motobikers